Definiere dich selbst - Wer bist du?

March 1, 2019

In der heutigen Zeit ist es nicht einfach, den Unterschied zu lernen, wer du wirklich bist oder wer du scheinst zu sein.
Wie du dich selbst definierst bzw. aus welcher Quelle du dich definierst.

Eigenbild vs. Fremdbild.

Definierst du dich aus deiner eigenen Mitte oder aus dem Bild, wie du gerne gesehen werden möchtest?

Dazu ist es erstmal wichtig, dass man ein Eigenbild von sich selbst überhaupt hat.

Heutzutage werden unsere Kinder schon so konditioniert, dass sie sich nur noch über das Fremdbild definieren lernen, da sie sich selbst nicht wahrnehmen oder erkennen lernen. Somit, den eigenen Wert ihrer Authenzität nicht spüren und nicht erfahren. Die ganze Welt des Instagram, Musical.ly, TikTok usw. bieten großartige und kreative Möglichkeiten sich auszudrücken. Diese Welt birgt jedoch auch unglaubliches Potenzial des "sich selbst-verlierens".

Was geht dabei verloren?

Selbstliebe?

Selbstakzeptanz?
Potenzial und Talente?
Auch das "nicht perfekt sein" zu dürfen. Und im Ernst, wer ist das schon? Ist das überhaupt erstrebenswert? Machen unsere "Fehler" nicht UNS auch aus? Die Ecken und Kanten?
Wären wir sonst nicht alle die "selbe Suppe"?
Ich vermute, das wäre extrem langweilig.

In meinen Yogakursen fühle ich, wie entspannend es für viele Teilnehmer/innen ist, mal eine Auszeit von dieser Scheinwelt zu nehmen. Mal so zu sein wie man ist. Genau an diesem Ort durchzuatmen und sich selbst wieder zu spüren.

Es zu erlauben, sich mal nicht verbessern zu müssen, sondern auch sich so anzunehmen, wie es genau in diesem Moment ist - sich mit Allem da rein zu bewegen, was man gerade hat und mitbringt.
Es ist für viele nicht einfach die Liebe nach Innen zu spüren. Ins Außen die Liebe zu verteilen gelingt dagegen oft ganz gut (z. B. wenn man an seinen Ehemann oder Kinder denkt). Aber spürst du die Liebe auch nach Innen zu dir? Und/oder kannst du sie auch annehmen und empfangen? Kannst du sie dir selbst entgegen bringen?

Wenn du das könntest, würdest du nicht so viel Wert darauf legen, wie andere dich beurteilen. Oder?
Denn dann wäre alles genau richtig wie es ist. Dann fühlst du dich frei.

Diese NICHT-Liebe nach Innen ist meist ein Ergebnis aus Erfahrungen in der Kindheit, Trauma, Ablehnung, Kummer, der Konditionierung nicht perfekt zu sein. Kinder erkennen ihren Selbstwert nicht sofort. Das ist etwas, was die Seele lernen darf.

Wenn jedoch die Außenwelt dir dein Selbstbild zurück projieziert, was für andere nicht "gut genug" ist, dann fühlt sich das Kind nicht wertgeschätzt und kann nicht lernen sich die Wertschätzung selbst entgegen zu bringen.

Also heile dein HERZ und deine Kraft dich selbst wieder zu lieben, in dem du dir von all dem Außen eine Auszeit nimmst. Dich mal wieder auf "0" setzt. Nochmal reinspürst, ob du als Erwachsene/r erkennst, dass es einfach nicht stimmte. Du warst als KIND genau richtig und bist es heute auch. Ist es nicht vermessen zu glauben, dass ein KIND in allem perfekt sein muss? Ist es nicht die Zeit, in der man lernen soll. Ist es vielleicht eine Lüge auf der du aufgesessen bist?
Vielleicht hast du auch Kummer erfahren, der noch tief sitzt. Kummer oder Traurigkeit, die da sein durfte und berechtigt war.

Nimm dein Herz in den Arm und erlaube dir zu spüren, was du dich ausmacht, wie du bist und wie es dir geht.
Nimm dein Herz in den Arm und heile dort all die Wunden.
Sei dir klar, dass diese Wunden nur du selbst heilen kannst und niemand anders.

 

Du versuchst durch ständige postive Beurteilungen deine eigenen Wunden im Außen zu schließen. Aber du merkst, dass es dadurch nicht besser wird?
So nimm dein Herz in den Arm und schließe deine Wunden durch den Blick deines erwachsenen Selbst.
Erkenne, dass alle Erfahrungen so waren wie sie waren. (Vielleicht ging es damals nicht besser, wusste man es nicht besser.)
Du kannst wieder in die Wahrheit gehen und deine Einstellungen dazu berichtigen.
Du kannst erkennen, was du daraus gelernt hast, was deine Seele erfahren wollte, was du daraus nun machen kannst, erschaffen kannst. Schließe diese Wunden mit Liebe. Schließe sie und lasse los. Nur du bist in der Lage, diese Kapitel, Wunden und Risse auf deinem Herz zu verarzten. Niemand sonst.
Also höre auf dich ständig verbessern zu wollen, um anderen zu gefallen. Sondern nimm dich an wie du bist. Nimm dich mit all deinen Erfahrungen an, mit deinem Schmerz und Kummer.
Richte das Gefühl der Liebe dir selbst entgegen. Sei mitfühlend mit dir und deiner Seele.

Nimm den Ruf der Selbstverbesserung war, um deine Talente und deine Wahrheit nach Außen zu bringen. Bring den Mut auf, zu sein wie du bist, um andere auch zu ermutigen Ecken und Kanten zu haben. Sei du ein WAHRHEITS-VORBILD.

Und vor allem, bringe es allen Kindern bei, den eigenen WERT und DIAMANTEN in sich wahrzunehmen. NICHT der Lüge des Internets und der Fotobearbeitung zu erliegen.
Mehr zu spüren, was einem wichtig ist, wo die Talente und Fähigkeiten liegen.

Lerne das eigene HERZ und dich zu lieben, schließe Wunden und finde somit wieder den Weg zu  dir und deiner Kraft.

 

Namaste

Deine Fabienne

 

KRAFTPLATZ.YOGA by Fabienne Nagel
 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Empfohlene Einträge

Was braucht es jetzt?

March 31, 2020

1/6
Please reload

Aktuelle Einträge

March 31, 2020

Please reload

Archiv
Please reload

Schlagwörter
Please reload

Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square

Datenschutz

Hiermit erkläre ich mich einverstanden, dass meine in das Kontaktformular eingegebenen Daten elektronisch gespeichert und zum Zweck der Kontaktaufnahme verarbeitet und genutzt werden. Mir ist bekannt, dass ich meine Einwilligung jederzeit widerrufen kann. 


Weitere Datenschutz Hinweise

Du kannst den Newsletter jederzeit per Mausklick wieder abbestellen in dem du auf "Austragen" klickst.

Impressum - KontaktDatenschutz

Adresse:
KRAFTPLATZ.YOGA by Fabienne Nagel
Rosengarten 12, 68782 Brühl - Germany

Mobil: +49 (0)163 - 468 17 48
Mail: kraftplatz.yoga@online.de

Homepage: www.kraftplatz-yoga.com

©2018 by KRAFTPLATZ.YOGA
Proudly created with Wix.com

  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon
  • Black YouTube Icon